bg-home-v2.jpg

Muskeln wachsen in der Pause!

Du trainierst so oft es geht, aber die Resultate bleiben aus? Schweißtreibende, elend lange Einheiten und die Muskeln wollen einfach nicht wachsen? Des Rätsels Lösung liegt näher als Du denkst!
Trotz genug Motivation für viel Training solltest Du dir die nötige Pause gönnen, um optimale Erfolge erzielen zu können, denn: Der Muskel wächst nur, wenn er auch regeneriert. Warum das so ist und wie das beim EMS-Training ist erfährst du in diesem Artikel.

Muskelwachstum durch Pausen

Regeneration ist im Sport essenziell, denn wir brauchen sie nicht nur, um die Batterien wieder aufzuladen. Wir streben nach tollen Ergebnissen, manchmal viel zu verbissen und übermotiviert. Wir quälen uns und sind ungeduldig, jedoch kann uns genau das ins Gegenteil führen und aus Übereifer wird Misserfolg.

Egal ob Profi, Freizeitsportler oder Nichtsportler, das absolute Maximum liegt bei zwei Trainingseinheiten EMS pro Woche. Doch warum?
Beim Sport werden die Muskeln aktiviert und kontrahieren. Dabei kommt es zu Schäden in den Mikrostrukturen und die Energiespeicher leeren sich. Die Muskeln müssen sich davon erst einmal erholen, die kleinen Schäden reparieren und die Energiespeicher wieder füllen. Dafür braucht der Körper genügend Zeit. Bekommt er diese Zeit, werden in der Regenerationsphase sowohl die Leistungsfähigkeit und die Energieressourcen sogar gesteigert. Das hilft dem Muskel, um zu wachsen. Beim EMS-Training dauert der Prozess der Erholung ca. 4-5 Tage, je nach Körper und Intensität. Die Erfolge stellen sich also nicht beim Training selbst ein, sondern in der Zeit zwischen den Einheiten. Somit helfen die Pausen, dem Trainingsziel jedes Mal ein Stück näher zu kommen.

Bei weniger Zeit und zu frühem Training kann die Erholung nicht optimal ablaufen. Die Folge: Stagnation und Leistungsabfall, denn der Muskel wird erneut belastet und das Wachstum behindert, im schlimmsten Fall wird sogar Muskelmasse abgebaut. Die Verletzungsgefahr für die Muskulatur steigt ebenfalls.

Regeneration nach dem EMS-Training

Da EMS-Training eine recht intensive Belastung für die Muskulatur darstellt, ist es hierbei besonders wichtig auf die Regeneration zu achten – Das kwikfit-Trainerteam hilft Dir dabei!

Als optimal hat sich in der Praxis eine Einheit EMS-Training pro Woche erwiesen. Hierbei bekommen alle Muskeln die notwendige Pause und können sich optimal entwickeln. Ein Minimum von 4 Tagen Pause sollte allerdings immer beachtet werden, damit sich nicht zu viele Abfallprodukte im Muskel ansammeln und der Muskel regeneriert und sich weiterentwickelt.

Wenn Du neben EMS noch weitere Sportarten betreibst, sollten diese auf das Training abgestimmt sein. Eine gleiche Sportart nach dem EMS-Training noch am gleichen Tag wird nicht empfohlen, besonders Ausdauer sollte immer vor dem EMS-Training stattfinden.

Tipps für eine schnelle Regeneration

Was hilft dem Körper und speziell den Muskeln, um zu regenerieren? Regeneration heißt keinesfalls nur nichts tun und auf das nächste Training warten. Besonders nach intensiven Einheiten wird eine aktive Regeneration empfohlen. Diese kann bestehen aus:

Sauna, Massagen, einem heißen Bad, Dehnübungen oder anderen Entspannungsmethoden.

Auch genügend Schlaf ist von hoher Bedeutung. Profisportler schlafen beispielsweise im Schnitt 8-9 Stunden pro Nacht.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil für die Erholungsphase ist die Ernährung. Der Körper verwertet Nährstoffe besonders gut in der ersten Stunde nach dem Training. In dieser Zeit empfiehlt es, dem Körper etwas Proteinreiches zuzuführen, um so die Regeneration schneller einzuleiten. Außerdem hilft Flüssigkeit die entstandenen Abfallprodukte schneller abzubauen.

Fazit: Es kommt auf das richtige Verhältnis zwischen Belastung und Erholung an

Körperliche Belastung und die darauf folgende Erholung gehören untrennbar zusammen! Generell lässt sich festhalten: Je anstrengender die sportliche Belastung war, desto länger muss die Regenerationsphase andauern. Je höher die Trainingsintensität, umso intensiver musst du dich auch regenerieren. Wenn du dich daran hältst, werden die Erfolge nicht lange auf sich warten lassen. Und ein EMS-Training macht doch gleich viel mehr Spaß, wenn Du Dich fit und gut fühlst, oder?

0 Comments

Leave a Reply