Apfel

Fit in den Frühling mit EMS: Die letzten Pfunde loswerden

Endlich sind die dunklen Wintertage vorbei und es wird höchste Zeit, den letzten überflüssigen Pfunden den Kampf anzusagen. Wer fit in den Frühling kommen will, hat nun einige Alternativen, um den Körper auf Vordermann zu bringen.

Der erste Schritt: Den inneren Schweinehund überwinden – EMS-Training hilft

Bei wenig Licht und Kälte im Winter fehlt oft die nötige Motivation für Bewegung. Ein Glück, dass es EMS-Training gibt, um die Wintermonate effektiv zu überbrücken und den Körper auf weitere Sporteinheiten vorzubereiten. Doch auch für all die, die auf sämtliche sportliche Aktivitäten verzichtet haben, ist es noch nicht zu spät. Wer jetzt mit EMS-Training startet ist seinem Schweinehund schon einen Schritt voraus und kann in einigen Wochen voll loslegen!
Denn mit den länger werdenden Tagen und angenehmeren Außentemperaturen fällt es uns zum Glück leichter, weiteren sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Wer seinen Körper und insbesondere die Muskeln mit EMS-Training vorbereitet hat braucht weniger Eingewöhnungszeit und ist auch nicht so anfällig für Frühjahrsmüdigkeit, wenn es um zusätzliche Bewegung geht.

Fit in den Frühling kommen: Geeignete Sportarten zusätzlich zum EMS-Training

Wenn Du nicht nur fit sondern auch schlank in den Frühling kommen willst, sind in Kombination mit EMS-Training alle Ausdauersportarten besonders geeignet– diese verbrennen zusätzlich am meisten Kalorien. Sofern Du nicht gern joggst, kommen auch Nordic Walking, Fahrrad fahren und Schwimmen infrage. Das funktioniert umso besser, je mehr Muskelmasse Du dir mit dem EMS-Training erarbeitet hast.
Eine sinnvolle Kombination ist eine Einheit EMS und zwei Einheiten Ausdauersport in der Woche. Am Tag, an dem das EMS-Training stattfindet und am Tag danach, solltest Du kein weiteres Training machen, da die Muskeln die Zeit für die Regeneration benötigen.

Ernährungstipps für den Frühling

Mit einer ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährung machst Du auch im Frühling nichts falsch. Vorzugsweise viel Gemüse und Obst sowie Vollkornprodukte sollten auf dem Speiseplan stehen, ebenso fettarme Milchprodukte, die zur Proteinversorgung beitragen. Ab und zu mageres Fleisch und Fisch ist ebenfalls sehr willkommen. Außerdem ist durch den Sport der Flüssigkeitsbedarf erhöht – diesen stillst Du am besten mit Wasser und ungesüßtem Tee. Damit dein Körper nicht übersäuert und damit den Stoffwechsel belastet solltest Du außerdem zu basischen Mineralsoffen greifen.

Der Frühling kann kommen

Wenn Du dich an diese Tipps hältst, fleißig einmal pro Woche zum EMS-Training kommst und die eine oder andere Ausdauereinheit einstreust, steht einem fitten und schlanken Körper nur wenig im Weg. Ein festes Ziel vor Augen kann sinnvoll sein, um die Motivation aufrecht zu halten und ein wenig auf die eigene Disziplin zu achten.

„Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben.“
(Oscar Wilde)

0 Comments

Leave a Reply